Indianerfest

Lebensorientiertes Reiten, Januar 2013

Aus Ideen werden Pläne, aus Plänen werden Taten. So gelingt es.

Gemeinsamkeiten entdecken. Zusammen etwas bewegen.

Arbeitskreis

Aus der Idee heraus, ein fröhliches Hoffest unter dem Motto Wilder Westen zu veranstalten, gründete sich der Arbeitskreis Indianerfest, der regelmäßig tagte, Interessen zusammentrug, organisierte, Aufgaben verteilte und Spaß miteinander hatte.

Vorbereitung

Es wurden Drehbücher geschrieben, Aufführungen geprobt und mit den Pferden trainiert. Und so rückte unser Indianerfest immer näher und alle trugen zur Gestaltung bei. Natürlich durfte auch der Marterpfal nicht fehlen.

Indianerfest

Dann war es endlich soweit. Der Festplatz füllte sich, die ausgewählte Musik trug ihren Teil zur Stimmung bei. Es gab verschiede Spiele für die großen und kleinen Besucher. Kaffe und Kuchen und erfrischende Kaltgtränke für alle. Alle Besucher waren eingeladen sich auf dem Indianertipi künstlerisch zu verewigen.
Vorführung mit dem Pferd

Die Cowboys schwungen das Lasso und eröffneten das Fest mit ihrer Vorführung, bei der sie das Shetlandpony Sheela voran trieben und gezielt zu Richtungswechseln anwiesen.
Autogramstunde

Im Anschluss an ihren Auftritt waren die Hauptdarsteller sehr begehrt. Niemand wollte es sich entgehen lassen eine der handsignierten Autogrammkarten, sein eigen nennen zu dürfen.
Theaterstück

Das eigens für diesen Tag in Zusammenarbeit erstellte Drehbuch wurde von der Gruppe schauspielerisch und passend zur musikaalischen Untermahlung dargestellt.
Die Junge Liebe zwischen einer schönen Indianerdame und einem mutigen Cowboy wird durch die verbrecherichen Daltons gestört. Der verliebte Cowboy holt sich Hilfe bei seinen Freunden. Zusammen gelingt es den Cowoboys und Indianern das schöne Mädchen aus der Gewalt der kriminellen Daltons zu befreien und die Übeltäter am Marterpfahl zu fesseln.
Echte Indianer

Das nächste Highlight des Nachmittags fand am Lagerfeuer statt. Wo wir gebannt einer echten Indianergeschichte lauschten.
Und dann bei Gesang und Trommelmusik tanzten wie unsere Vorbilder.
Sonnenuntergang

Schnell verging die Zeit. Der Himmel färbte sich und somit neigte sich auch unser Fest dem Ende. Es war ein toller Tag an den sich wohl alle Teilnehmer noch lange Zeit erinnern werden.

Dieburger Anzeiger 14.06.2012

Besucherzaehler

Projekte und Aktionen

Lebensorientiertes Reiten, Januar 2013

Um sich noch ein besseres Bild von unseren Ideen und Aktionen machen zu können, schauen Sie sich unsere Berichte an[…]

Selbstwahrnehmung 2011

Indianerfest 2012

Verschiedene Formen von Lebensorientiertem Reiten

Lebensorientiertes Reiten, Januar 2013

Lebensorientiertes Reiten hat verschiedene Gesichter. Mit dem Pferd auf dem Pferd, um das Pferd herum. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Hauptsache es macht Freude und erhält die Lernfähigkeit. Lassen Sie sich inspirieren von den verschiedenen

Formen von Lebensorientiertem Reiten

Was geht noch

Lebensorientiertes Reiten, Januar 2013

Nichts ist unmöglich, wenn man nur Visionen hat. Haben Sie noch Ideen und Wünsche? Möchten sie ein Projekt mit uns starten? Schreiben Sie uns gerne an.

Nachricht an Lebensorientiertes Reiten